Montag, 16. Februar 2015

Keine barrierefreien Kinosäle - No barrier-free halls

Hallo & Welcome back.

Mein Urlaub (die Singwoche) war wirklich schön.
Und den Valentinstag hab ich mit einer sehr guten Freundin bei einem netten Film im Kino verbracht.

Aber sooo nett war das Anfangs gar nicht!
Weil das Kino richtig voll war und der Film nicht nur in einem Saal lief, haben wir entschieden bei der Kassa zu fragen, ob uns denn jemand beim rauf gehen helfen kann.
Da kam schon die Antwort (da saß eine Dame): "Nein das machen wir nicht das müsst ihr selber machen". Ich gab dann zurück "Sonst helfen sie uns auch" - an dieser Stelle muss ich dazu sagen, dass wir sonst eigentlich immer einfach warten wer die Tickets abreist und den dann fragen.
Sie hat dann wiederrum geantwortet "Heute ist so viel los da haben wir für so etwas keine Zeit."
Ich hab sie dann angesehen und gefragt: "Sie wissen aber schon, dass das Diskriminierung ist?".

Daraufhin sind wir gegangen und waren natürlich beide auf 180! Und auf Kravall gebürstet.
Wir waren zwar schon ziemlich früh vor unserem Saal, ein paar mal spazierten auch zwei männliche Kinomitarbeiter vorbei, aber wir haben niemanden aufgehalten da die echt im Stress waren.
Als dann endlich die Tür aufging, der Typ unsere Tickets kontrolliert hat, hab ich ihn gefragt, ob er uns bitte rauf helfen kann. Natürlich hätten wir auch bis zum Schluss gewartet, das hab ich ihm auch gesagt.

Da der Mitarbeiter mich schon kennt sagte er, dass wir das gleich machen würden. Entschuldigte sich also bei den anderen Gäste, trug mich rauf und öffnete erst dann wieder die Türe für die anderen Gäste.
Ist also nochmal alles gut gegangen.

ABER nun zur eigentlichen Problematik:
  1. Dass mir jemand nicht hilft, weil er/sie zum Beispiel was mit dem Rücken hat verstehe ich. Aber dann erwarte ich mir, dass er/sie jemanden anderen organisiert.
  2. Zu sagen, dass ich nur bis in Reihe 4 sitzen darf (die Versicherung vom Cineplexx hat diese Regelung aufgestellt) ist auch keine Ausrede, da ich so oder so keine Stufen selbst bewältigen kann.
  3. Mich zu bitten, dass ich doch die Rollstuhlplätze in der ersten Reihe nutzen soll (die sind nicht einmal gratis sondern kosten €5,70,-) würde dazu führen, dass ich danach einiges an Schadensersatz verlangen würde DENN ich hab eine Muskelschwäche und kann meinen Nacken nicht die ganze Zeit nach hinten beugen. Das hält nicht einmal ein Mensch OHNE Behinderung aus.
  4. Das das BehindertenWC im Cineplexx Villach von den Mitarbeitern als Raucherzimmer benutzt wird ist eine Schande.
So oder so muss das Cineplexx Villach (ebenso viele andere Kinos in Österreich) mit Sicherheit etwas ändern bis 2016. Denn so ist es definitiv nicht zumutbar! Für niemanden.
Und wenn ich noch einmal so einen Satz höre, der mir indirekt zu bedeuten gibt, dass mir jemand einfach nicht helfen will weil er/sie findet, dass Rollifahrer hier nichts zu suchen haben, werde ich sowieso einmal etwas in die Zeitung schreiben oder es gibt wirklich einmal eine Anzeige!

An dieser Stelle möchte ich noch bemerken, dass der Mitarbeiter der mich raufgetragen hat, sogar länger geblieben ist um mir wieder runterzuhelfen. Und er macht das nicht zum ersten mal! Danke also dafür.


It has been a nice holiday for me.
And because I'm single me and a good friend had the idea to go into the movies on Valentinesday. We went there to see Fifty Shades of Grey. Of course we already had our tickets.

However, as we weren't sure if there'd be a man at the entrance we asked the woman at the counter if someone could help us.
She said, that we have to do this on our own. (Yes my good friend, a woman, should have lifted me up to my place).
I then said, that they always helped us. So the woman said "There are so many people today we don't have time to help you." Of course I asked her, if she knows that this is discriminating.

However we had luck. The man at the entrance was someone I knew and so he helped me - as he does it always.

BUT what's the actual problem:
  1. If someone has any problems with lifting me up because of health risks that's okey but I guess he or she should be able to find someone who can help me.
  2. It's not very usefull to say, that I'm only allowed to sit in row 1,2,3 or 4 because I can't make any steps by myself so it doesn't matter if I sit in row 2,3,4 or 5,6,7 etc.
  3. To say, that I should please use the wheelchair-area is not an option because the places are in the first row and I can't hold me head up for two hours.
  4. I still can't understand why the staff from the cinema uses the barrier-free toilet as their room for smoking!
However I do know that the Cinema has to change something until 2016 because right now the situation is not reasonable, for no one.

-Laura

Kommentare:

  1. Naja, dass jemand, der "Es ist heute zu voll, wir haben keine Zeit dafür" sagt, indirekt sagt "Ich finde, dass Rollifahrer hier nichts zu suchen haben" ist aber schon eine unfreundliche Unterstellung ...
    Das Rolli-WC als Raucherzimmer zu nutzen ist aber wirklich eine Frechheit. Ebenso wie Aufpreise für Rollstuhlplätze!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hana.

      Zu dem ersten erwähnten Punkt von dir fehlt die Vorgeschichte. Diese Frau machte nicht zum ersten mal so eine unnötige Bemerkung und ich weiß, dass sie von mir und anderen Rollstuhlfahrern nichts hält.
      Zu Punkt zwei: ja, und die Putzfrauen gehen oft rein, unterschreiben den Putzplan, putzen aber nicht einmal...
      Zu Punkt drei: hier hast du mich falsch verstanden bzw hab ich mich falsch ausgedrückt. Die Rollstuhlplätze sind die billigsten Plätze mit 5,70€. Trotzdem nicht tragbar, wenn man dort nicht einmal gemütlich den Film schauen kann.

      Liebe Grüße und schönen Sonntag Abend wünsch ich dir noch :)

      Löschen
  2. Hier in Hamburg ist das zumindest im Cinemaxx ganz angenehm.
    Es gibt zwar Sääle, in die kommt man als Rollifahrer nicht, da gibt das dann auch keine Ausnahme (Treppe rauf tragen oder so) wegen der Versicherung, aber bei den Säälen, die barrierefrei sind, sind die Plätze fast optimal (mitte/mitte oder zumindest mitte/links oder rechts). Außerdem wird man _immer_ von einem Mitarbeiter rein und raus begleitet, da die Eingänge in Bereichen liegen, die normalerweise Besucher nicht betreten dürfen. Dafür ist bisher auch immer genug Personal da gewesen, selbst wenn man wirklich bis zum Ende des Abspanns bleiben möchte.
    Außerdem muss die Begleitperson keinen Eintritt zahlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt schon um einiges besser als im Cineplexx Villach. Die Plätze in der 5. Reihe wären perfekt für Rollifahrer. Und die Rollstuhlplätze sind aber in der ersten Reihe. Egal in welchem Saal.
      Aber in Hamburg ist man ja dann auch darauf eingeschränkt was in dem Saal gerade läuft oder?
      Ist ja dann auch nicht unbedingt sooo gut gelöst. Ich denke aber, dass die da vielleicht noch weiter umbauen wenn sie schon angefangen haben.

      Löschen
    2. Naja, das Cinemaxx auf das ich mich bezogen hatte (das zweite in HH ist deutlich weniger barrierefrei) hat insgesamt 8 Sääle und 5 davon sind rolli-tauglich.
      Aber natürlich kommt das immer mal wieder vor, das der Wunschfilm gerade nur in einem "falschen" Saal läuft...

      Löschen

Ich freue mich über eure Rückmeldungen :)
Und falls ihr immer up-to-date bleiben wollt folgt meinem Blog auf Twitter, Facebook und Google Friend Connect.
Ich hoffe wir bleiben in Kontakt :)

I am very happy to welcome you on my blog :)
If you would like to stay up-to-date just don't be shy and follow my Blog on Twitter, Facebook and Google Friend Connect.
I hope we keep in touch :)
-Laura