Montag, 7. Juli 2014

Beleidigungen

Hallo meine Lieben.

Ich möchte heute mal über ein Thema schreiben was mir zwar sehr wichtig ist, wo ich aber trotzdem NIE gedacht hätte, dass ich darüber schon so bald schreiben würde. 

Ich habe mich aber dafür entschieden, weil von einem "Teenie-Idol" - ich finde ja, dass er schon mehr als ein Teenie-Idol ist - ein Video aufgetaucht ist, wo er im Alter von 15 Jahren rassistische Ausdrücke gesagt hat, und zwar im Spaß mit seinen Freunden. Natürlich wird er nun als Rassist dargestellt, von den Medien und von manchen seiner Fans!

Ich finde das nicht okey weil ich einfach glaube, beziehungsweise bin ich mir sicher, dass jeder schon einmal irgendeinen rassistischen oder diskriminierenden Ausdruck im Spaß mit Freunden verwendet hat, obwohl man wusste dass man das nicht sagt.
Diskriminierung kann wirklich jeden betreffen.
Trotzdem kann man nicht jeden Ausdruck gleich als diskriminierend oder rassistisch bewerten. Man muss sich auch ansehen, in welcher Situation dieser Ausdruck verwendet wurde.

Ein Beispiel:
Wenn ich mit Freunden unterwegs bin und wir irgendeinen Blödsinn machen und dann aufeinmal jemand zu mir sagt "Du bist so behindert" dann ist das eben KEINE Diskriminierung oder Beleidigung.
Wenn jedoch jemand an mir vorbeigeht, mich nicht kennt und schreit "BEHINDERTE", dann seh ich das schon als Beleidigung bzw. Diskriminierung!

Deshalb sollte man einfach aufpassen bevor man jemanden verurteilt. Jeder von uns hat schon Ausdrücke in den Mund genommen die nicht okey waren.
Und jetzt jemanden dafür zu verurteilen, nur weil es davon ein Video gibt, ist NICHT okey. 

-Laura


Kommentare:

  1. Ich versteh schon, was du meinst.
    Im frühen Teeniealter war ich mal auf einer Jugendfreizeit, zusammen mit meiner Schwester und die Leiterin hat mich nach ein paar Tagen angesprochen, wieso wir uns denn ständig beschimpfen würden.
    Ich hab sie angeguckt wie ein Auto, weil ich gar nicht wusste, was sie meinte - bis mir klar wurde, dass sie wohl keine Ironie verstand und glaubte, unsere Rumblödeleien seien ernst gemeint. Seltsam eigentlich - wenn man jemanden z.B. lachend "blöde Kuh!" nennt, ist doch eigentlich offensichtlich, dass es ein Scherz ist?

    Das war allerdings um die Jahrtausendwende und damals war das Internet noch kein großes Thema. Heutzutage würde ich, wenn eine Kamera zugegen ist, sehr aufpassen, was ich sage. Irgendwer kriegt sowas doch immer in den falschen Hals ...
    Andererseits, wenn er damals schon ein Star war, stand er ja schon häufiger im Rampenlicht und man kann auch schlecht rund um die Uhr aufpassen, bloß kein falsches Wort zu sagen.

    Lange Rede, kurzer Sinn, man sollte sowas nicht überdramatisieren. Medienhetzjagd geht mir sowieso ziemlich auf den Keks.

    AntwortenLöschen
  2. In unserer Gesellschaft geht ganzschön was schief wenn man "du bist so behindert" oder " spasti" aus spaß sagt.
    Ich hab das nie verstanden und werde das nie verstehen warum man sowas tut.
    Ich habe noch NIE irgendwas rassistisches gesagt geschweige denn käme ich auf die bescheuerte idee davon ein video zu drehen.
    Ich erwarte von Teenagern doch schon ein gewissen reife Grad und dazu gehört nunmal sich nicht mit so affigen schimpfwörtern zu bewerfen und/oder rassistische dingezu sagen.
    Denn das Problem ist doch ganz einfach dies: Wenn wir anfangen das als "normal" anzusehen das sich Menschen spasti, mongo oder was weiß ich an den Kopf werfen. Wenn wir anfangen es normal zu finden rassistische sprüche herum zu posaunen, dann werden wir genau dort landen wo wir einst waren. Dann stumpfen wir ab und werden den braunen Mist, den wir schon viel zu viel in Deutschland und überall sonst auf der Welt haben, nicht mehr los.
    Ich finde es gibt da nichts zu verteidigen, es gibt Dinge die sagt man nicht. Es zeigt mir immer wieder wie schlecht leider enige Teenager heut zu Tage erzogen sind bzw. inzwischen sind ja viele dieser Teenager Erwachsene geworden.
    Mich graust es davor das einige meiner ehmaligen Mitschüler "unsere Zukunft" sind die es auch für völlig normal ansahen sich ebhindert zu beschimpfen.
    Es macht mir Angst auf die arbeit zu gehen und ständig damit konfrontiert zu sein das rassistische Sprüche abgelassen werden und WEHE mir ich sag irgendwas dagegen.
    Ich finde so etwas MUSS kritisiert werden,ob es nun der heutigen Jugend passt oder nicht. Er ist (warum auch immer) für einige ein Vorbild d.h. er hat sich auch so zu verhalten.

    lg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Rückmeldungen :)
Und falls ihr immer up-to-date bleiben wollt folgt meinem Blog auf Twitter, Facebook und Google Friend Connect.
Ich hoffe wir bleiben in Kontakt :)

I am very happy to welcome you on my blog :)
If you would like to stay up-to-date just don't be shy and follow my Blog on Twitter, Facebook and Google Friend Connect.
I hope we keep in touch :)
-Laura